Was ist NLP

"Wahlmöglichkeiten sind besser als keine Wahlmöglichkeiten."

                                                                                         (NLP Vorannahme)

Was ist NLP?

Neurolinguistisches Programmieren, kurz NLP, ist ein Lösungs- und Ressourcen orientiertes Kommunikationsmodell. NLP verbindet Ansätze der Gesprächs- Verhaltens- Hypno- und Körpertherapie. Es wurde in den 70er Jahren als Verfahren der Kurzzeittherapie, vom Mathematikstudent und späteren Psychologen Richard Bandler und dem Linguisten John Grinder entwickelt. Die Gründer des NLP beschäftigten sich besonders mit Fragen wie; „Was machen erfolgreiche Persönlichkeiten anders als die Anderen? Was ist das Geheimnis gelungener Kommunikation?“ Dieser Ansatz war damals total neu – in dieser Zeit waren die wissenschaftlichen Untersuchungen vor Allem Vergangenheits- und Krankheitsorientiert. 

Die Urväter des NLP die zwischenzeitlich mit weiteren Experten der Humanistischen Therapie, wie zum Beispiel mit dem Hypnosetherapeuten Milton Erickson zusammenarbeiteten, kopierten schon in der Entwicklungsphase die Verhaltensweisen, Gedanken und Bewegungen Ihrer erfolgreichen Vorbilder. Master-Modelling, das Urmodell des NLP war geboren.

 

„NLP ist deshalb so erfolgreich, weil es wirksame Hilfe anbietet, um Krisen- und Problem Situationen selbstbestimmt zu meistern, positive Änderungen herbeizuführen und vor Allem auch Ziele zu erkennen und zu definieren“

(NLP Akademie Schweiz)


Kritik an NLP

NLP ist  wissenschaftlich nicht anerkannt – NLP ist eine Erfahrungswissenschaft und wie viele andere alternativen Therapie- und Coaching Methoden, nicht beweisbar. 

In Österreich ist NLP seit 2007 jedoch offiziell als Therapieform "NLPt" von den Krankenkassen anerkannt.

 

NLP wird oftmals kritisiert, manipulativ zu sein. Als NLP Coach kann ich sagen; „Ja, NLP ist manipulativ und das muss es auch sein.“ Wie sonst soll es Menschen zu neuen Erkenntnissen verhelfen und ihnen alternative Verhaltensmöglichkeiten anbieten können? Meiner Meinung nach ist NLP wie Geld – es kann für Positives und für Negatives verwendet werden. NLP kann egoistisch, mächtig und rücksichtslos sein. NLP kann aber auch wertschätzend, altruistisch und bereichernd sein. Die Methode, die als unterstützende, psychologische Kurzzeittherapie entwickelt wurde, ist nicht das Problem. 

Problematisch wird es dann, wenn NLP von unprofessionellen Anwendern „missbraucht“ wird. 

Bei fehlerhafter Durchführung ist es durchaus möglich, dass Trance-Induktionen und konfrontationstherapeutische Massnahmen, psychische Langzeitschäden verursachen. 

Daher bitte ich Sie, Ihren NLP Coach kritisch zu betrachten. Sprechen Sie Ihre Skepsis und Ihre Ängste an, fragen Sie nach Ethikrichtlinien und Ausbildung. 
Ganz besonders dann, wenn Ihnen ihr Coach in Handumdrehen Glück, Reichtum und das Blaue vom Himmel verspricht. Seien Sie bitte auch kritisch, wenn Ihnen NLP Coachings zu Dumpingpreisen angeboten werden.

 

Von der Vorstellung, dass man mit  NLP Gedanken lesen kann, habe ich auch schön öfters gehört. Diese Idee möchte ich hier noch kurz aufgreifen: 

Wenn Ihnen Jemand verspricht, nach einer NLP Ausbildung Gedanken lesen zu können, ist diese Aussage meiner Meinung nach absolut unprofessionell. Seien Sie bitte auch hier kritisch!

Die Technik der Augenzuganshinweise“ die meist mit "Gedanken lesen" gemeint ist, lässt Rückschlüsse zu, in welchem Repräsentationssystem der Kunde gerade wahrnimmt. Es entstehen Hinweise, WIE eine Person denkt und nicht WAS sie denkt! 

Das ist ein grosser Unterschied, den es zu beachten gilt.
Wenn Sie sich für die Werkzeuge von NLP interessieren, lohnt sich vielleicht ein Blick auf eine kleine Auswahl meiner Coaching Methoden.

Gerne beantworte ich Ihnen weitere Fragen zu NLP.
Kontaktieren Sie mich jederzeit per Mail oder Kontaktformular. 

Was ist NLP

NLP Coaching in Bern

Leichter gute Entscheidungen treffen. Ihre NLP Coach für Entscheidungshilfe und Entscheidungsfindung.