Was ist Coaching

"Coaching ist wie mentales Krafttraining, 

dass Dir die nötige Stärke gibt, um Dir über deine Träume bewusst zu werden, ein klares Ziel zu definieren und mit einer Strategie Schritt für Schritt voran zu kommen."

                                                                                                               (Christine Neder)

Was ist Coaching?

(Im folgendem Text wird aus Gründen der besseren Lesbarkeit ausschließlich die männliche Form verwendet. Sie bezieht sich auf Personen jeglichen Geschlechts.)


Ein Coach ist für mich ein mentaler Unterstützer. Er ist eine Art Guide, der seinem Coachee (Kunden) hilft, Veränderungsprozesse einzuleiten, eigene Erkenntnisse zu gewinnen und das Bestmögliche aus sich heraus zu holen. Ein Coach kann verborgene Talente wecken, Impulse geben, zur Selbstreflexion anregen und die Weiterentwicklung seines Coachee begleiten. Professionelle Coaches orientieren sich dafür an typischen Coaching Grundsätzen:

  • Ein Coaching erfordert die Zusammenarbeit von Coach und Coachee

Damit ein Coaching erfolgreich ist, muss der Coachee bereit sein, an sich zu arbeiten – Denn ein Coach präsentiert keine fertigen Lösungen. Ein Coach unterstützt mit der richtigen Frage -Technik und mit Hilfe von Coaching Methoden, den Prozess der Lösungsfindung des Coachee. Ein gutes Coaching entsteht aus einem Gespräch bei dem der Coach fragt, genau hinhört und nachhakt.


  • Ein Coaching ist neutral. 

Ein Coach bildet sich keine eigene Meinung zum Inhalt und der Geschichte des Kunden. Das ist sehr wichtig, damit das Gespräch nicht in eine bestimmte Richtung gelenkt wird und das Coaching prozessorientiert und unabhängig bleibt.

  • Ein Coaching ist wertschätzend und auf Augenhöhe

Ganz nach dem Motto „Ich bin okay – Du bist okay“ 
Ein Hierarchiegefälle soll es in einem guten Coaching nicht geben. Angestrebt wird in jedem Fall eine Vertrauensbasis. Ein Coach hält sich ausserdem an Schweigepflicht und Ethikrichtlinien.


  • Ein Coaching muss aus eigener Motivation geschehen. 

Wir ein Coaching „verordnet“, bringt es nur selten Erfolg.

 

Was Coaching NICHT ist:

Ein Coaching ist keine Beratung. 

Ein Berater erteilt Ratschläge und kennt die Lösung für das Problem des Kunden. Typische Berater vermitteln Fachwissen zu einem bestimmten Produkt. Z.B. Versicherungen, Autos, Finanzen etc.

Ein Coach hingegen kennt Lösungswege, Methoden und Prozesse, um seine Kunden in deren Lösungsprozess zu begleiten. Ein Coach agiert flexibel und hält sich mit Ratschlägen zurück.


Ein Coaching ersetzt keine Psychotherapie. 

Ein seriöser Coach vermittelt Kunden mit starken Suchtproblemen, Panikattacken, schweren Ängsten, Depressionen, Burnout und Persönlichkeitsstörungen an Psychiater/Psychologen weiter.  

 

 

 

 

Was ist Coaching


Selbstbewusst Entscheidungen treffen und langfristig glücklich sein. 

SchwabHeart- Coaching Bern

Ihre Expertin für Entscheidungen aller Art.